Trogener Adventsmarkt.

Für manche ist er der schönste Adventsmarkt überhaupt. In diesem Jahr findet er bereits zum 33. Mal statt: der Trogener Adventsmarkt. Entstanden aus einer Initiative der Marktgründerin Verena Fricker und einer Handvoll Institutionen, entwickelte sich der Markt zu seiner heutigen Form und Ausprägung als öffentlicher Anlass, der sich ausschliesslich der Arbeit von Menschen mit Beeinträchtigung widmet. Dieser Grundgedanke der sozialen Teilhabe wurde auch von der Stiftung Waldheim von Anfang an mitgetragen und hat bis heute Bestand. Mittlerweile sind mehr als 50 Institutionen aus der ganzen Schweiz auf dem Landsgemeindeplatz in Trogen präsent. Dort bieten sie handgefertigte Produkte aus ihren Ateliers und Werkstätten.  

Kunstpreis für Bewohnerin der Stiftung Waldheim.

Die Stiftung Waldheim ist in diesem Jahr gleich doppelt vertreten. Zum einen natürlich mit ihrem Marktstand und zum anderen  bei der Verleihung des diesjährigen Kunstpreises. Eine siebenköpfige Jury begutachtet jeweils im Vorfeld des Marktes die Werkte von verschiedenen Künstlerinnen und Künstler mit Beeinträchtigung und wählt daraus drei Preisträger. Zu ihnen gehört in diesem Jahr Jacqueline Schweizer, die im Wohnheim Sonne der Stiftung Waldheim ihre Heimat gefunden hat.

Der Trogener Adventsmarkt findet am Samstag, 8. Dezember von 09.00 bis 17.00 Uhr auf dem Landsgemeindeplatz statt. Die Verleihung des Kunstpreises wird um 14.00 Uhr in der Kirche Trogen durchgeführt. Die Atelierteams der Stiftung Waldheim freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

 

Ort: Landsgemeindeplatz Trogen

Zurück